Die interdisziplinäre Tumorkonferenz

Zur obersten Maxime unseres Pankreaskrebszentrums gehört es den einzelnen Menschen in den Mittelpunkt allen Handelns zu stellen. Hierzu ist das wichtigste Instrument eine regelmäßige Tumorkonferenz zur Abstimmung einer leitliniengerechten aber gleichzeitig individuell-optimalen Therapie. An der Tumorkonferenz nehmen Onkologen, Chirurgen, Gastroenterologen, Radiologen, Strahlentherapeuten, Nuklearmediziner, Pathologen, Psychoonkologen, Sozialarbeiter und externe Experten zum Teil per Videokonferenz teil. Hierdurch kann den Patientinnen und Patienten ein maßgeschneidertes umfassende Therapiekonzept sowie Hilfe und Unterstützung gleichermaßen angeboten werden.

Hausärzte und niedergelassenen Spezialisten sind zu dieser Konferenz herzlich eingeladen Ihre Patienten auch persönlich im Rahmen der Tumorkonferenz vorzustellen.

Tumorkonferenz für gastrointestinale Tumore (Pankreaskrebszentrum)

In dieser Konferenz werden Patienten mit Tumoren des Gastrointestinaltraktes, wie Speiseröhren-, Magen-, Bauchspeicheldrüsen-, Darmkrebs oder Patienten mit bereits vorliegenden Lebermetastasen besprochen. Teilnehmer sind die Mitglieder des Darm- und Pankreaskrebszentrums (Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gastroenterologie, Hämatologie-Onkologie, Strahlentherapie-Radioonkologie, Radiologie, Pathologie Oldenburg und Bochum).

Termin: jeden Montag von 14.15 bis 15.15 Uhr
Ort: Pius-Hospital, Demonstrationsraum, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Anmeldung

Anmeldeformular Tumorkonferenz
Patienteneinverständniserklärung/Datenschutzrechtliche Einwilligung

  • Bitte Dokumente ausfüllen und an folgende Nummer faxen: 0441 229-1225
  • Am Vortag bitte alle vorliegenden Bilder (Röntgen, CT und MRT) auf einer CD an der Information des Pius-Hospitals abgeben (Kennzeichung der CD/Umschlag: Name der jeweiligen Tumorkonferenz, Name, Vorname und das Geburtsdatum des Patienten)

Die Organisation und Dokumentation der Konferenzen erfolgt über das interne Krankenhausinformationssystem (KIS), somit sind alle Tumorkonferenzprotokolle hinterlegt. Ihr Patient wird dann als Cancer Center Fall in das KIS eingegeben und zum entsprechenden Zeitpunkt in der entsprechenden Konferenz diskutiert. Damit Sie über den Beschluß/die Empfehlung der Tumorkonferenz zeitnah unterrichtet werden können, bitten wir um Mitteilung Ihrer Faxnummer, an die wir das Konferenzprotokoll schicken können.

Letzte Aktualisierung: 07.05.2019