Tumorkonferenzen

Tumorkonferenzen bilden den zentralen Punkt in der interdisziplinären Behandlung unserer Patienten. Jede Woche finden verschiedene Tumorkonferenzen statt, die Teilnahme steht allen interessierten Ärztinnen und Ärzten offen. Die Teilnahme kann persönlich oder webbasiert erfolgen.

Allgemeine Tumorkonferenz des Onkologischen Zentrums

Termin: jeden Montag von 15.30 bis 16.00 Uhr
Ort: Pius-Hospital, Demonstrationsraum, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Hier werden Patienten mit Sarkomen, HNO-Tumoren oder neuroonkologischen Tumoren besprochen. Diese Konferenz ist eine Krankenhaus-übergreifende Konferenz und findet in Kooperation mit den Kliniken Hämatologie/Onkologie, Strahlentherapie/Radioonkologie und Orthopädie, dem Institut für Radiologie des Pius-Hospitals und den Kliniken des Evangelischen Krankenhauses, insbesondere der Neurochirurgie, statt.

Tumorkonferenz thorakale Tumore und Konferenz des Lungenkrebszentrums

Termin: jeden Dienstag von 14.15 bis 16.15 Uhr
Ort: Pius-Hospital, Demonstrationsraum, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

In dieser Konferenz werden Patienten mit Lungenkrebs, aber auch anderen Tumoren des Brustraums interdisziplinär besprochen, z.B. auch Patienten mit Lungenmetastasen anderer Tumore. Teilnehmer sind die Kooperationspartner des Lungenkrebszentrums (Pneumologie, Thoraxchirurgie, Hämatologie-Onkologie, Strahlentherapie-Radioonkologie, Radiologie, Nuklearmedizin/PET-CT, Pathologie Oldenburg) sowie die Niedergelassenen Kooperationspartner der Praxis Schoch et al. und C. Meyer.

Tumorkonferenz des Oldenburger Brustzentrums und Tumorkonferenz des gynäkologischen Krebszentrums

Termin: jeden Montag von 16.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Pius-Hospital, Demonstrationsraum, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

In dieser Konferenz werden Patienten mit Brustkrebs sowie mit gynäkologischen Tumoren, z.B. Eierstockkrebs oder Gebärmutterkrebs, interdisziplinär besprochen. Teilnehmer sind die Mitglieder des Brust- und Gynäkologischen Krebszentrums, Frauenheilkunde, Geburtshilfe und gynäkologische Onkologie, Hämatologie-Onkologie, Strahlentherapie-Radioonkologie, Radiologie, Pathologie Oldenburg).

Tumorkonferenz für gastrointestinale Tumore und Tumorkonferenz des Darmkrebszentrums und des Pankreaskrebszentrums

Termin: jeden Montag von 14.15 bis 15.15 Uhr
Ort: Pius-Hospital, Demonstrationsraum, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

In dieser Konferenz werden Patienten mit Tumoren des Gastrointestinaltraktes, wie Speiseröhren-, Magen-, Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs besprochen. Teilnehmer sind die Mitglieder des Darm- und Pankreaskrebszentrums (Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gastroenterologie, Hämatologie-Onkologie, Strahlentherapie-Radioonkologie, Radiologie, Pathologie Oldenburg und Bochum).

Anmeldung

  • PDF-Dokument Anmeldeformular herunterladen
  • PDF-Dokument Patienteneinverständniserklärung/Datenschutzrechtliche Einwilligung herunterladen
  • Dokumente ausfüllen und an folgende Nummer faxen: 0441 / 229 - 1225
  • Am Vortag alle vorliegenden Bilder (Röntgen, CT und MRT) auf einer CD an der Information des Pius-Hospitals abgeben (Kennzeichnung der CD/Umschlag: Name der jeweiligen Tumorkonferenz, Name, Vorname und das Geburtsdatum des Patienten)

Die Organisation und Dokumentation der Konferenzen erfolgt über das interne Krankenhausinformationssystem (KIS), somit sind alle Tumorkonferenzprotokolle hinterlegt. Ihr Patient wird dann als Cancer Center Fall in das KIS eingegeben und zum entsprechenden Zeitpunkt in der entsprechenden Konferenz diskutiert. Damit Sie über den Beschluss/die Empfehlung der Tumorkonferenz zeitnah unterrichtet werden können, bitten wir um Mitteilung Ihrer Faxnummer, an die wir das Konferenzprotokoll schicken können.

Anmeldeformular für alle Tumorkonferenzen der Krebszentren des Pius-Hospitals
Patienteneinverständniserklärung/Datenschutzrechtliche Einwilligung

Webbasierte Teilnahme an einer Tumorkonferenz

Auf Wunsch können Sie nach Anmeldung auch an einer unserer Tumorkonferenzen über das Internet teilnehmen. Voraussetzungen sind neben einem Internetanschluss ein am Computer installiertes Mikrofon und ein Lautsprecher, ggf. bei gewünschtem Sichtkontakt auch eine Kamera. Über den Internet Explorer von Microsoft wird eine von uns genannte IP-Adresse aufgerufen, nachfolgend wird ein ActiveX-Steuerelement installiert, mit dem es möglich ist, sich unter einem von uns genannten Benutzernamen und Passwort in die Konferenz einzuloggen. Es besteht dabei prinzipiell auch die Möglichkeit, dass Sie auf Ihrem Computer vorhandenes Bildmaterial in der Konferenz vorstellen können.

Zur Absprache der genauen Details nehmen Sie bitte mit Dr. med. Kay C. Willborn Kontakt per E-Mail auf.

E-Mail: Kay [todd] WillbornatPius-Hospital [todd] de
Betreff: Webbasierte Teilnahme an der Tumorkonferenz

Letzte Aktualisierung: 07.05.2019