Tür ins Berufsleben weit geöffnet

21. Februar 2019

Auszubildende absolvieren Pflegeexamen am Pius-Hospital

Nach erfolgreich abgelegten Examen im Pius-Hospital starten 24 frisch gebackene Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger ins weitere Berufsleben.

Dabei stehen dem Pflegenachwuchs, der sich aus Schülerinnen und Schülern aus vier Krankenhäusern zusammensetzt, viele Türen offen. So bietet der Beruf aufgrund des aktuellen bundesweiten Fachkräftemangels in diesem Bereich große Chancen für die spätere Wunschanstellung. Außerdem bestehen umfangreiche Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten. Neben den Absolventen der regulären dreijährigen Ausbildung erwarben erstmals auch sieben Teilnehmer eines verkürzten zweijährigen Ausbildungskurses die Qualifikation. Seit Anfang 2017 ist es im Pius-Hospital möglich, bei entsprechender Vorerfahrung diese verkürzte Ausbildung zu absolvieren. „Mit dem Konzept, das wir gemeinsam mit dem Landes-Caritasverband für Oldenburg e.V. ins Leben gerufen haben, erhalten engagierte Pflegekräfte die Chance, mehr Verantwortung in ihrem Bereich zu übernehmen und ihre Aufstiegschancen zu verbessern“, erläutert Birgit Burkhardt, Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Pius-Hospital.

In der Theorie wurden alle Auszubildenden, von denen drei aus dem Johanneum in Wildeshausen, sechs aus dem Marienhospital Friesoythe und eine aus dem Sankt Bernhard-Hospital in Brake kamen, am Pius-Hospital unterrichtet. Die praktische Ausbildung erfolgte in den Kooperationshäusern und im Pius-Hospital.

Pflegeexamen Februar 2019
Letzte Aktualisierung: 21.02.2019