Vorort und auf der Station

Das Pius-Hospital ist ein hoch spezialisiertes Akut-Krankenhaus. Das bedeutet, dass Sie bei uns mit akuten Beschwerden kompetent betreut werden, und dass Sie hier außerdem ein Team von Spezialisten für bestimmte Krankheitsbilder vorfinden. Wir legen Wert darauf, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr gut ausgebildet sind, sich regelmäßig fortbilden, offen für moderne Techniken und Methoden sind und fachübergreifend zusammenarbeiten. Alle Fachkliniken sind so ausgestattet, dass Sie als unsere Patienten nach aktuellen wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen bestmöglich behandelt werden.

Ärztliche Versorgung

Das offene Gespräch zwischen Ihnen und unseren Ärztinnen und Ärzten ist unersetzlich für eine erfolgreiche Behandlung. Dies gilt für die Aufnahmeuntersuchung und ebenso für Ihren gesamten Klinikaufenthalt. Wann immer Sie eine Frage haben, die Ihre Erkrankung oder den Behandlungsverlauf betrifft, sprechen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt an oder bitten Sie um einen Termin. Da wir ein Akut-Krankenhaus sind, also immer wieder auch dringende Notfälle behandeln müssen, kann es vorkommen, dass wir nicht sofort auf Ihren Gesprächswunsch eingehen können. Wir werden jedoch, sobald es möglich ist, darauf zurückkommen. Es ist für Ihre Genesung von entscheidender Bedeutung, dass Sie Ihre Krankheit und unsere Behandlungsansätze verstehen.

Ebenso entscheidend ist es, dass Sie die ärztlichen Anordnungen genau umsetzen. Dies gilt für bestimmte Verhaltensregeln im Umgang mit Ihrer Krankheit ebenso wie für die gewissenhafte Einnahme verordneter Medikamente.

Arzneimittel

Die korrekte und sichere Einnahme von Medikamenten ist sehr wichtig für Ihre Genesung. Oft ist es nötig, dass Ihre gewohnte Medikation im Krankenhaus verändert wird. Ihr behandelnder Arzt wird Sie darüber bestmöglich informieren. Von der Verordnung bis zur Gabe eines Medikaments achten wir darauf, dass jeder Patient die richtigen Medikamente erhält. Für Ihre Behandlung ist es wichtig, dass wir über alle Medikamente informiert sind, die Sie normalerweise einnehmen (z.B. Augentropfen, Asthmaspray, Salben). Dazu gehören auch Medikamente, die Sie möglicherweise selbst ohne Rezept gekauft haben, wie pflanzliche oder homöopathische Mittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch solche Medikamente an, die Sie nur gelegentlich einnehmen (z.B. Schmerztabletten). Schauen Sie sich bitte jedes Medikament vor der Einnahme an. Sprechen Sie bei Auffälligkeiten oder Unklarheiten bitte immer sofort die entsprechenden Mitarbeiter an.

Beispiel Medikationsplan (Aktionsbündnis Patientensicherheit)
Tipps zum häuslichen Umgang mit Medikamenten (Aktionsbündnis Patientensicherheit)

Pflegeteam

Professionelle Pflege im Pius-Hospital

Nach einer Operation, bei der klinischen Vor- und Nachsorge bzw. während einer ambulanten Therapie ist die Pflege ein weiterer wichtiger Baustein für Ihre nachhaltige Genesung. Unsere Mitarbeiter/-innen vom Pflegeteam sind Ihnen dabei behilflich, Ihre Selbstständigkeit zu erhalten bzw. sich schneller an veränderte Lebensbedingungen anpassen zu können. Die professionelle Pflege bei uns im Pius-Hospital befindet sich auf dem aktuellsten pflegewissenschaftlichen Stand. Unser Pflegeteam legt zudem allergrößten Wert darauf, alle Pflegemaßnahmen mit Ihnen gemeinsam zu planen und die einzelnen Pflegehandlungen festzulegen. Das erleichtert Ihnen, die Zusammenhänge zwischen Erkrankung, Diagnostik, Therapie und Pflege zu verstehen.

Unsere Pflegepläne sind so aufgebaut, dass Sie an mehreren Tagen hintereinander der/die gleiche Mitarbeiter/-in der Pflege betreut. Das hat den Vorteil, dass Sie über einen längeren Zeitraum immer den gleichen Ansprechpartner hinsichtlich Ihrer Betreuung haben.

Physiotherapie

Physiotherapie

Die Physiotherapie wird sowohl in der Vorsorge, während der Heilbehandlung als auch zu Rehabilitationszwecken angewendet. Auch das Therapieangebot im Pius-Hospital beinhaltet ein breites Spektrum an Behandlungen und Maßnahmen, wie zum Beispiel Lymphdrainage, Krankengymnastik oder Massagen. Zehn Physiotherapeutinnen und -therapeuten sind für eine schnelle Mobilisation und Rehabilitation im Einsatz.

Besuche

Kontakt zu Angehörigen und Freunden ist für eine schnelle Genesung von großer Bedeutung. Deshalb sind Besucher im Pius-Hospital herzlich willkommen. Auf der Station 2D (Nukleartherapie) sind Besuche aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Sollte Ihr Besuch Ihnen Blumen mitbringen, stellen wir Ihnen gerne eine Vase zur Verfügung. Das Aufstellen von Topfpflanzen im Patientenzimmer ist aus hygienischen Gründen nicht möglich.
Tägliche Besuchszeit: 8.00 bis 20.00 Uhr. Wir bitten Sie jedoch, in der Mittagszeit von 12.00 bis 14.00 Uhr keine Besuche zu empfangen.

Verpflegung - Sie haben die Wahl

Unser Küchen-Team verwöhnt Sie mit täglich wechselnden Menüs, die von Ihnen individuell zusammengestellt werden können. Mittags wählen Sie zwischen mehreren Gerichten aus, eine der sogenannten Hauptkomponenten wird immer auf vegetarischer Basis zubereitet. Die wöchentlich wechselnden Speisepläne finden Sie in Ihrem Patientenzimmer. Auch beim Frühstück und Abendessen können Sie zwischen vielen verschiedenen Komponenten frei wählen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Service nehmen Ihre täglichen Essenswünsche auf. Auch für besondere Wünsche haben sie ein offenes Ohr. Den Nachmittag versüßen wir Ihnen mit etwas Gebäck sowie Kaffee oder Tee. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die Wahlmöglichkeit der Speisen eingeschränkt werden muss, sofern Ihnen von ärztlicher Seite eine Diät oder Schonkost verordnet wird. Bedenken Sie bitte, dass die Verordnung ein wichtiger Bestandteil Ihrer Therapie ist. Für ein gemeinsames Getränk oder für einen Snack mit Ihren Besuchern erwartet Sie gern die Cafeteria im Artrium im Erdgeschoss.

Öffnungszeiten:
montags - freitags 8.00 - 18.30 Uhr
samstags, sonn- und feiertags 8.30 - 18.00 Uhr

Alkohol und Rauchen

Alkoholkonsum kann im Zusammenwirken mit Medikamenten fatale Folgen haben – bis hin zu lebensgefährlichen Komplikationen. Bitte verzichten Sie deshalb während Ihres Aufenthalts bei uns im Pius-Hospital gänzlich auf den Genuss von Alkohol. Im gesamten Haus sowie vor dem Haupteingang in der Georgstraße herrscht Rauchverbot. Falls Sie trotzdem rauchen möchten, nutzen Sie bitte den Raucherpavillon gegenüber der Cafeteria an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule.

Hygiene und Reinigung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Reinigungsteams arbeiten eng mit unserer Abteilung für Krankenhaushygiene zusammen und sorgen so für bestmögliche Hygienebedingungen in allen Bereichen unseres Pius-Hospitals. Mehr zum Thema Krankenhaushygiene erfahren Sie hier.

Mediennutzung (Telefon, TV,  WLAN und digitaler Lesezirkel)

Mediennutzung im Pius-Hspital (Telefon, TV,  WLAN und digitaler Lesezirkel)Während Ihrer Zeit im Pius-Hospital bieten wir Ihnen die Möglichkeit TV, WLAN und einen digitalen Lesezirkel mit aktuellen Zeitschriften und Zeitungen zu nutzen. Das Entertainment-Paket kostet € 3,50 pro Tag und enthält auch eine Telefonflatrate für das Festnetz und in alle Mobilfunknetze innerhalb von Deutschland. Die Nutzungsdauer kann tageweise flexibel angepasst werden. Buchen können Sie das Paket am Aufnahmetag bei unseren Mitarbeiterinnen der Patientenanmeldung oder später bei unseren Mitarbeiterinnen der Information.

Die Bibliothek des digitalen Lesezirkels (sharemagazines) umfasst über 400 Tageszeitungen und Magazine – darunter auch internationale Titel. Sie müssen sich einmalig die sharemagazines-App herunterladen, kostenlos anmelden und mit unserem WLAN verbinden – fertig. Weitere Informationen unter sharemagazines.de/so-funktionierts/ 

(Start: Anfang Dezember 2018)

Bücherei

Anne Rathmann

Unsere Bücherei bietet Ihnen eine große Auswahl an klassischer und moderner Literatur. Das Ausleihen ist für Sie kostenlos. Unsere Mitarbeiterin Anne Rathmann kommt zu Ihnen auf die Station, um Ihre Bücherwünsche entgegenzunehmen. Hörbücher, CD-Player und Zeitschriften können ebenfalls ausgeliehen werden. Telefonisch ist Frau Rathmann vormittags unter Telefon 0441 229-1320 zu erreichen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 9.00 - 10.00 Uhr und 12.30 - 14.30 Uhr
Freitag: 9.00 - 10.00 Uhr und 12.30 - 13.30 Uhr

Liste der Medien in unserer Bücherei

Patientengarten

Patientengarten im Pius-HosputalWenn Sie frische Luft schnappen und sich ein wenig die Beine vertreten möchten, nutzen Sie doch unseren kleinen aber feinen Patientengarten. Sie erreichen ihn über den Haupteingang in der Georgstraße sowie über die Treppe an der Cafeteria im Atrium. Ein dritter barrierefreier Zugang befindet sich im Unterschgeschoss bei unserer Zentrale Aufnahme.

Bitte beachten Sie hier die Türöffnungszeiten:
Mai bis September von 7.00 bis 21.00 Uhr
Oktober bis April von 8.00 bis 17.00 Uhr

Individuelle Ernährungsberatung

Individuelle Ernährungsberatung

Die richtige Ernährung kann viel zu Ihrer Genesung und zu Ihrem allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Unsere geschulten Diätassistentinnen geben Ihnen Ernährungsempfehlungen bei verschiedenen Erkrankungen oder beraten Sie zum Beispiel bei Diabetes, Übergewicht, Alllergien oder Intoleranzen. Unsere Expertinnen erklären Ihnen gern, wie sich auch in der Zeit nach Ihrem Krankenhausaufenthalt gesund und ausgewogen ernähren können.
Telefon 0441 229-1141

Fundsachen

Fundsachen werden an der Information des Pius-Hospitals abgegeben und dokumentiert. Sofern der Wert der unter zehn Euro leigt, wird die Fundsache sechs Monate aufbewahrt und anschließend entsorgt. Dinge mit einem Wert von über zehn Euro werden für einen Zeitraum von acht Wochen aufbewahrt und anschließend an das Fundbüro der Stadt übergeben. Fundsachen werden nach exakter Beschreibung dem Abholer von der Mitarbeiterin der Information ausgehändigt.