Hämatology WRAP UP

intern

Hämatology WRAP UP

07. September 2019 - 09.00 bis 17.00
Steigenberger Hotel Bremen, Am Weser-Terminal 6, 28217 Bremen

Wir möchten Sie ganz herzlich zum zweiten WRAP UP Hämatologie diesmal in Bremen einladen, um mit Ihnen die therapeutischen Entwicklungen bei den hämatologischen Neoplasien zu diskutieren. Wie in der Onkologie wird die Entwicklung neuer Therapien im Wesentlichen durch ein tieferes Verständnis der genetischen Pathogenese von malignen Erkrankungen bestimmt sowie durch den Einzug von immunologischen Konzepten.

Auf dem ersten Feld konnten weitere für Neoplasien kritische Signaltransduktionswege charakterisiert werden, die mit spezifischen Inhibitoren  angegangen werden können. Eine Fülle von neuen Substanzen und garSubstanzklassen wird für die klinische Anwendung entwickelt, so dass unser therapeutisches Repertoire an neuen, wirksameren oder auch gegen weitere Zellstrukturen gerichteten Substanzen (monoklonale Antikörper, Antibody-Drug-Konjugate und „kleine Moleküle“) breiter wird. Auf dem Feld der Immuntherapie werden Immuncheckpoint-Inhibitoren jetzt auch bei hämatologischen Neoplasien eingesetzt. Mit gentechnologischen  Zelltherapien (wie CAR-T-Zellen) werden wirksame Therapieoptionen für bisher infauste klinische Situationen etabliert. Bereits für die späteren Therapielinien etablierte Medikamente rücken in den aktuellen Therapiekonzepten ggf. in Kombination mit anderen therapeutischen Ansätzen in immer frühere Linien. Kaum ein anderes Fachgebiet der Medizin erlebte in den letzten Jahren dermaßen rasante Fortschritte in Diagnostik und differenzierter Therapie wie die Hämatologie.

Mit der Breite der potentiellen therapeutischen Interventionen wird es immer wichtiger, sich über die neuen, z.T. auch komplizierten Therapie - algorithmen auszutauschen und diese zu diskutieren. Um die Veranstaltung auch für Hausärzte und Internisten attraktiv zu  machen, haben wir zwei Educationals integriert, die sich mit der i.v.-Eisensubstitution sowie der Diagnostik und Therapie von hämolytischen Anämien befassen. Am Samstag, den 7. September 2019 freuen wir uns auf eine informative und interaktive Veranstaltung von 9 bis 17 Uhr in Bremen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine angeregte Diskussion.

Unser Programm finden Sie hier als PDF.

Zielgruppe: 
Für Ärzte und klinisches Fachpersonal
Gastgeber/In: 

Klinikum Osnabrück GmbH
Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)
Am Finkenhügel 1, 49076 Osnabrück

Pius-Hospital Oldenburg
Medizinischer Campus Universität Oldenburg

Klinik für Hämatologie und Onkologie
Universitätsklinik für Innere Medizin – Onkologie
Georgstraße 12, 26121 Oldenburg

DIAKO Ev.
Diakonie-Krankenhaus gGmbH Bremen

Medizinische Klinik II, Hämatologie und
Internistische Onkologie
Gröpelinger Heerstraße 406-40, 28239 Bremen

Anmeldung: 

Pius-Hospital Oldenburg
Medizinischer Campus Universität Oldenburg
Klinik für Hämatologie und Onkologie
Universitätsklinik für Innere Medizin – Onkologie
Direktor: Prof. Dr. med. Frank Griesinger
Georgstraße 12, D-26121 Oldenburg
Ihre Ansprechpartnerin: Janna Korthas (Chefarztsekretariat)
fon: +49 (0)441 229-1611
fax: +49 (0)441 229-1607
e-Mail: janna [todd] korthasatpius-hospital [todd] de

Hinweise zu Fortbildungspunkten: 
Die Fortbildung ist bei der Ärztekammer Bremen angemeldet.
Letzte Aktualisierung: 16.08.2019