Diagnose- und Therapiezentrum

Wir leben in einer Region mit einer hervorragenden Gesundheitsversorgung. Tatsächlich können wir vor Ort das gesamte medizinische Leistungsspektrum auf hohem Qualitätsniveau anbieten. Wenn es uns gelingt, unsere Kompetenzen weiterhin auf einander abzustimmen, zu bündeln und miteinander zu vernetzen, werden wir auch in den nächsten 50 Jahren eine wohnortnahe umfassende Gesundheitsversorgung anbieten können, die sich vor den großen Metropolen nicht zu verstecken braucht.

Wir sind überzeugt, dass das Gesundheitswesen nur dann auch in Zukunft Bestand haben kann, wenn wir – die niedergelassenen Haus- und Fachärzte, die Akutkrankenhäuser, die Kompetenzzentren, die Spezialkliniken, aber auch die stationären und ambulanten Pflege-Einrichtungen Hand in Hand zusammenarbeiten. Das Pius-Hospital setzt deshalb seit vielen Jahren auf eine gute, ehrliche und informative Kommunikation und Kooperation mit allen am Gesundheitswesen Beteiligten.

Das Diagnose- und Therapiezentrum am Pius-Hospital, Grüne Straße 11, ist eine Konsequenz dieser Zusammenarbeit. Fünf Niedergelassene Facharztpraxen haben hier moderne, city-nahe Räumlichkeiten gefunden und können auf kurzen Wegen die diagnostischen Möglichkeiten eines Krankenhauses mit nutzen. Umgekehrt können wir auf ebenso kurzen Wegen dafür sorgen, dass unsere Patienten auch nach der Entlassung bestens versorgt sind. Gemeinsam können wir die räumliche Nähe für einen engeren fachübergreifenden Dialog zwischen Niedergelassenen und Klinikärzten nutzen. Wir können gemeinsame Standards entwickeln und dadurch unseren Patienten eine gleich bleibend hochwertige Behandlung vor, während und nach dem Krankenhausaufenthalt garantieren.

defaultmediumlarge