Universitätsklinik für Augenheilkunde

Patienteninformationen

Als hauptamtliche Augenabteilung bieten wir unseren Patienten Leistungen aus dem gesamten Spektrum der Augenheilkunde an. Unsere Augenklinik teilt sich in drei zentrale Bereiche:

1. Augenambulanz
2. Augen-Tagesklinik
3. Stationäre Behandlung von Augenerkrankungen

Unsere Leistungen im einzelnen:

Augenoperationen:

  • Operationen des Grauen Stars
  • Operationen des Grünen Stars
  • Schieloperationen bei Kindern und Erwachsenen
  • Lidoperationen und kosmetische Eingriffe
  • Operative Behandlung von Fehlsichtigkeiten, insbesondere der Kurzsichtigkeit mittels Hornhautimplantaten und linsenchirurgischer Verfahren
  • Netzhaut- und Glaskörperoperationen bei Netzhautablösungen, Veränderungen durch Zuckerkrankheit sowie Erkrankungen im Bereich des Gefäßsystems des Auges
  • Injektionen zur Behandlung feuchter Makularerkrankungen

Laserbehandlungen bei Fehlsichtigkeit (Excimerlaser):

  • Lasertherapie der Netzhaut und der Aderhaut bei Netzhautlöchern, Zuckerkrankheit, Erkrankungen des Blut- und Gefäßsystems
  • Photodynamische Therapie bei ausgewählten Formen der Makuladegeneration
  • Laserbehandlung bei Nachstar
  • Laserbehandlung bei Grünem Star zur Augeninnendrucksenkung

Behandlungen:

  • Behandlungen akuter Augenerkrankungen wie Entzündungen, Verletzungen und akuter Durchblutungsstörungen
  • Behandlungen chronischer und altersbedingter Erkrankungen des Auges
  • Eine Sehschule mit Vorsorge und Behandlung von Sehstörungen und Schielerkrankungen im Kindesalter
  • Die Anpassung komplizierter Kontaktlinsen
  • Spezielle Diagnostik
  • Digitale Fotografie der vorderen und hinteren Augenabschnitte zur Verlaufsbeobachtung von Augenerkrankungen
  • Laser Scanning Tomographie (HRT) zur Diagnostik der Sehnerven beim grünen Star
  • Ultraschalluntersuchungen aller Augenabschnitte
  • Fluoreszenzangiographien (Farbstoffdarstellung des Gefäßsystems der Augen)
  • Schnittbilddarstellung der Netzhaut (OCT)
  • VEP zur elektrophysiologischen Untersuchung der Sehnervenfunktion
  • Durchführung berührungsfreier optischer Augenlängenmessung, die auf moderner Laser-Technik beruht, vor den Operationen des Grauen Stars (Optische Biometrie)

Des Weiteren werden Gutachten, auch Obergutachten, für Führerschein, Segelschein und Pilotenschein angeboten und Gutachten für Versorgungsämter, Blindengeld und Sozialgerichte sowie Berufsgenossenschaften erstellt.

Ambulanz

Die Augenambulanz gliedert sich in die Bereiche der allgemeinen Ambulanz und die Tagesklinik mit dem Augen-Operationszentrum.

In der allgemeinen Ambulanz wird nahezu der gesamte Bereich der ambulanten Behandlungen von Augenkrankheiten als Leistung angeboten. Daneben führen wir in der Augenambulanz eine große Anzahl von Voruntersuchungen vor Operationen durch und entscheiden mit Ihnen zusammen, ob eine ambulante Operation bei Ihnen in Frage kommt oder ob eine stationäre Behandlung notwendig ist.

Ambulante Augenoperationen

In der Tagesklinik führen wir pro Jahr inzwischen mehr als 1.500 ambulante Operationen am Grauen Star (Katarakt) aus. Ob eine ambulante Behandlung möglich ist, hängt jeweils von der Schwere und vom Umfang des Eingriffs ab. Denn: Die Sicherheits- und Qualitätsanforderungen müssen selbstverständlich immer dem maximalen Standard entsprechen, der auch bei stationären Operationen angesetzt wird.

Wer kann ambulant operiert werden?

Natürlich eignet sich nicht jeder Patient für eine ambulante Augenoperation. Die Art des Eingriffs, Allgemeinerkrankungen, mögliche Behinderungen des Patienten und sein soziales Umfeld müssen dabei berücksichtigt werden. Im Rahmen einer Voruntersuchung entscheiden wir deshalb in jedem einzelnen Fall im Gespräch mit dem betroffenen Patienten und seinen Angehörigen, ob die Operation ohne Risiko ambulant durchgeführt werden kann oder ob eine stationäre Aufnahme erforderlich ist.

Optimaler Sicherheitsstandard

Risiken sind für den Patienten mit einer ambulanten Operation nicht verbunden. Denn auch bei einem ambulanten Eingriff steht ihm das gesamte medizinische Spektrum, inklusiv der Intensivmedizin, des Krankenhauses zur Verfügung. So wird ein optimaler Sicherheitsstandard gewährt. Insbesondere unser neues AOZ bietet Ihnen die Sicherheit einer Klinik in Verbindung mit dem Komfort eines ambulanten Zentrums.

Voruntersuchung

Zur ambulanten Operation des Grauen Stars werden Sie von Ihrem behandelnden Augenarzt überwiesen. Im Rahmen einer Voruntersuchung wird abgeklärt, ob Sie für eine ambulante Operation infrage kommen. Hierbei wird anhand von Untersuchungsergebnissen Ihres Auges, bei denen nicht nur die Art und Ausprägung des Grauen Stars, sondern auch andere eventuell vorhandene Augenerkrankungen mitbeurteilt werden müssen, sowie anhand Ihrer eventuell noch vorhandenen gesundheitlichen Einschränkungen geprüft, ob Sie von medizinischer Seite für eine ambulante Operation infrage kommen. Weiterhin wird in einem Gespräch während der Voruntersuchung geklärt, ob das so genannte soziale Umfeld ebenfalls für eine ambulante Durchführung geeignet ist. Wichtig ist hier, dass Sie zur Operation begleitet werden können und dass auch nach der Operation eine ausreichende Betreuung zur Verfügung steht, um die Operationsergebnisse nicht durch unzureichende Nachsorge zu gefährden.

Linsenvermessung

Weiter wird bei dieser Untersuchung eine Vermessung Ihrer Augen durchgeführt. Bei diesen Messungen kommt neben den üblichen Messungen mit Ultraschall in unserem Hause auch das berührungsfreie Verfahren der optischen Biometrie, das auf moderne Laser-Technik beruht, zum Einsatz. Diese Vermessung dient der anschließenden Berechnung der für Sie optimalen Kunstlinse. Auch diese Untersuchung ist im Vorfeld wichtig, da wir nur so sicher stellen können, dass am Tage Ihrer Operation die richtige Kunstlinse für Sie zur Verfügung steht. Im Anschluss an die Voruntersuchung erhalten Sie von uns, selbstverständlich in Abstimmung mit Ihren Terminwünschen, einen Operationstermin.

Wenige Stunden nach der Operation geht es nach Hause

Am Operationstag erscheinen Sie in unserem Ambulanten Operationszentrum (AOZ). Sie lernen spätestens am Operationstag im Rahmen einer kurzen Voruntersuchung Ihren Operateur kennen und haben hier noch einmal die Möglichkeit, ihm persönlich Fragen zu stellen. Anschließend wird die Operation durchgeführt. Sie sollten für diesen Tag einen Aufenthalt in unserer Augenabteilung von ca. 1 bis 2 Stunden einplanen. Danach geht es dann wieder nach Hause. Die Nachuntersuchungen am ersten Tag nach der Operation werden in Absprache mit Ihnen und Ihrem Augenarzt durch Ihren Augenarzt selbst beziehungsweise in den Räumen unserer Augenambulanz durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.dog.org
www.augeninfo.de
www.augenarztfinder.de

defaultmediumlarge